Wednesday, January 9, 2013

Interview vom Magazin KIR MÜNCHEN jetzt auch hier

 

Worum geht’s in deinem Roman „CRACKS – A Mysterious Love?“

Der Engel Novem wird von Sky, dem Herrscher des Himmels, auf die Erde geschickt um Jo Anders zu retten. Doch diese Aufgabe erfordert mehr von ihm als jemals zuvor, denn Jo kann ihn sehen und er kann jeden ihrer Schmerzen spüren.
Doch bevor er es schafft seine Aufgabe zu erfüllen, brechen Jo und Novem alle Regeln.
Ein Abgrund bricht auf und Fragen bleiben ungeklärt: Warum kann Jo Novem sehen und warum ist sowohl Hell, Herrscher des Abgrunds und des Cracks, als auch Sky, Herrscher des Himmels und der Steine, hinter Jo her?
Die Geschichte spielt in vier Welten: Erde, Zwischenwelt, Hell’s Welt und Sky’s Welt, die alle ihre eigenen Gesetze haben und ihre Macht unterschiedlich einsetzen.
Damit kein Chaos zwischen den vier Welten ausbricht, gibt es den Rat der Elemente, der versucht alles in Balance zu halten.

 

Wie bist du auf die Idee gekommen?

Auf jeden Fall wollte ich schon immer einen Roman schreiben über Engel, Seelen, die Liebe und nachdem ich meine Gedichtbücher bei Kindle veröffentlicht hatte, ist mir eingefallen, dass ich eine Geschichte über einen Engel schreiben wollte, daraus entstand dann „CRACKS (Risse) - A Mysterious Love“. Die Idee hatte ich aber schon viel früher: Als ich das erste Mal in New York war, das war so cool.

Und weil ich mich schon oft gefragt habe: wo kommen wir her, wo gehen wir hin und wo ist der Crack von gut und böse.


Also sind Jo und Novem die Hauptcharaktere?

Ja, weil es darum geht: Wie weit Jo und Novem gehen werden für ihre Liebe. Es gibt natürlich noch viele weitere coole Charaktere.



Beschreib mal deine Charaktere:

Also Jo ist zwar nicht unglücklich aber weil sie noch immer an ihrer alten Liebe hängt, fühlt sie sich verloren und hofft in New York ein neues Leben anzufangen...

Novem der seine Aufgaben als Engel zwar liebt, fühlt sich mit seiner jetzigen Aufgabe überfordert. Auch wenn er Schwierigkeiten hat sich das einzugestehen. Bei ihm habe ich beim Schreiben immer an einen bestimmten Schauspieler gedacht, wie bei Noel auch. Die meisten Vorlagen für die anderen Charaktere stammen aus meinem Umfeld und Menschen denen ich begegnet bin. Unter allen Charakteren sind Jo und Novem am meisten auf der Suche nach ihrer Identität.


Welche Leser willst du damit ansprechen?

Alle die an die Liebe glauben, egal in welcher Form sie stattfindet, die in eine andere Welt eintauchen wollen und daran glauben, dass unsere Seele grenzenlos ist.




Was gefällt dir besser die Schauspielerei oder das Schreiben und du hast vorhin schon erwähnt, dass du eine genaue Vorstellung von jedem Charakter hast kommt das durch die Schauspielerei?

Das ist echt schwer, was macht mehr Spaß..., nein das kann ich echt nicht beantworten, weil der Prozess gar nicht so unterschiedlich ist. Als Schauspielerin tauche ich genauso in eine andere Welt ein, wie beim Schreiben. Man bringt alles mit ein, was einen selbst bewegt und worum es sich lohnt zu kämpfen. Auch wenn ich die Idee schon länger hatte, über einen Engel zu schreiben, hab ich immer gedacht, dass es nur eine Fantasie bleibt. Dass dadurch ein Roman entsteht der in vier Welten spielt, hätte ich selbst nicht gedacht, aber mir haben auf jeden Fall viele Menschen dabei geholfen, denen ich begegnet bin und die mehr als Freunde geworden sind.



Weitere Infos:

http://www.isabellajantz.de/

http://isabellajantz.blogspot.de/

http://cracks-risse.blogspot.de/

http://cracks-risse.overblog.com/

http://cracksrisse.tumblr.com/



Vielen Dank an das tolle KIR MÜNCHEN Team!


No comments:

Post a Comment